Karosserie- und Fahrzeugbauer-Innung Mittelrhein    Hoevelstraße 19    56073 Koblenz    Tel. 0261 / 40 630-0    info@karosserie-fahrzeugbauer-innung-mittelrhein.de
  DAS HANDWERK
  DIE BETRIEBE
  VORTEILE MITGLIEDSCHAFT
  VORSTAND
  AUSBILDUNG
  TARIFINFORMATIONEN
  TECHNIK
  AKTUELLES
  TERMINE
  LINKLISTE
  DOWNLOADS
  BILDERGALERIE
  KONTAKT
Ausbildung

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in

Der Lack glänzt makellos, die alte hässliche Delle ist verschwunden. Damit ein Fahrzeug derart Eindruck schinden kann, ist manchmal viel Arbeit notwendig. Als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker sorgst du dafür, dass Schäden nicht mehr zu sehen sind - und übernimmst noch viele weitere Aufgaben.

Eine Aufgabe, drei Fachrichtungen

In diesem Beruf stellst du Karosserien von Pkws und Nutzfahrzeugen her beziehungsweise reparierst sie. Du kannst dich dabei auf drei Fachrichtiungen spezialisieren.

Reparieren, restaurieren, konstruieren

In der Fachrichtung Karosserie-Instandhaltungstechnik entfernst du zum Beispiel Beulen und tunst langweilige Serienautos. Du reparierst und lackierst alles vom leichten Kratzer im Blech bis hin zum schweren Unfallschaden. Und mit einem computergesteuerten Richt- und Messsystem überprüfst du zudem Fahrzeuge nach einem Crash, damit sie wieder "geradeaus" fahren. Wenn du einen einfachen Transporter in einen kompletten Rettungswagen oder ein Tiefkühlfahrzeug verwandeln möchtest, dann ist die Fachrichtung Karosseriebautechnik das richitge für dich. Du bist dabei für Auf- und Umbauten sowie Zusatzausstattungen zuständig. Auch die Restaurierung eines Oldtimers ist kein Problem für dich. In der Fachrichtung Fahrzeugbautechnik stellst du individuelle Gefährte her, zum Beispiel Anhänger, Sattelauflieger und Spezialfahrzeuge. Du konstruierst für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke Fahrzeuge am Computer mit CAD (computergestütztes Design), baust mit Materialien wie Stahl, Kunststoff, Holz und Karbon und holst die Betriebserlaubnis (vom TÜV) ein. Alle drei Fachrichtungen kann man nicht nur in der Werkstatt erlernen, sondern auch bei Herstellern und in Einrichtungen mi Fuhrpark.

Zusammengefasst heißt das: Wenn du auf Autos mit Hightech abfährst, dann bist du in diesem Beruf in der Poleposition!

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
 
Karriere mit Lehre
Wie finde ich meinen Beruf?

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in bietet der Zentralverband unter:

www.zkf.de

Bei der Berufswahl ist eines ganz wichtig: Es hängt auch von Deinen Neigungen und Fähigkeiten ab, ob Du Dich in dem Ausbildungsberuf wohlfühlst. Dazu kommt, dass ausreichendes Wissen über den angestrebten Beruf ein absolutes Muss ist! Denn hier werden sehr viele Fehler gemacht. Die nachstehend aufgeführten Internetplattformen sind auf die Bedürfnisse von Jugendlichen zugeschnitten und übermitteln gezielt Berufsinformationen über Ausbildungsberufe. Sie möchten Dir den Weg in Deine berufliche Zukunft erleichtern.
 
www.teamhandwerk.de
www.handwerksberufe.de 
 
Die Berufsberatung in den Berufsinformationszentren der Agentur für Arbeit informieren ebenfalls umfassend.
 
 
Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Mittelrhein
zurück     nach oben     Home     Impressum     Datenschutz     Seite drucken